Abstraktes und Konkretes

Dereinst sagte der Abstraktes zum Konkretes, er solle nicht so wiedersprechen, er, der Abstraktes, sei schließlich nicht so widersprüchlich und geräte permanent mit ihm, Konkretes, in Konflikt. Konkretes antwortete, er sei eben konkreter und könne mit der abstrakten Betrachtungsweise wenig anfangen. Abstraktes aber blieb unbelehrbar und postulierte seine eigene Welt. Für sich selbst allein sollte er fürderhin sein. Konkretes wurde sehr einsam. Er wurde traurig und begann zu trinken. Abstraktes ging es kaum anders. Schon nach kurzem verließ ihn sein Übermut, und auch er wurde einsam. Er versuchte auch zu trinken, aber sein Rausch war nur abstrakt und half ihm nicht. So spaltete er sich schließlich in eine multiple Persönlichkeit und hauste als Streit in den Wissenschaften. Konkretes torkelte derweil - sturzbesoffen - in der Welt umher. Dabei zerschlug er eine ganze Menge Porzellan. Zuletzt zertrampelte er die Sowjetunion und stolperte dann über die Berliner Mauer, wo er liegen blieb um seinen Rausch auszuschlafen. Aber Abstraktes, der, wie aus so manchem, so auch aus der Blutsäuferei des Konkretes nicht schlau wurde, bekam Mitleid und begab sich sogleich von den Universitäten und Kirchen auf die Straße, um Konkretes auf die Beine zu helfen. Und damit er nicht mehr der Trunksucht anheimfalle, verhalf der Abstraktes dem Konkretes zu einer Stellung im Abstrakten. So wurde Konkretes Volk, genauer: ein Volk, konkret: deutsches Volk. Und um die Versöhnung zu besiegeln, revanchierte sich Konkretes, indem er dem Abstraktes zu einer Stellung im Konkreten verhalf. Abstraktes wurde Berliner Republik und musste sich nicht mehr gespalten überall und nirgends herumtreiben, sondern konnte wieder zu sich kommen und bezog den Reichstag. Konkretes aber, der freilich die Trunksucht nicht aufgegeben hatte, schrieb - dass ein jeder sehe, wer Herr und wer Knecht ist - auf den Reichstag: DEM DEUTSCHEN VOLKE. So seiner Pflichten entledigt, konnte er sich wieder aufmachen und Porzellan zertrümmern, wo auch immer ihm danach ist. (sg)


Streitblatt - webmaster@streitblatt.de - Letzte Änderung: 14. Mai 2000.